bhkw2

Heizen mit einem Blockheizkraftwerk

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine Anlage zur gleichzeitigen Erzeugung von elektrischem Strom und Wärme, die vorzugsweise am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben wird oder die Wärme in ein Nahwärmenetz einspeist.

Sie setzt dazu das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ein. Der wirtschaftliche und ökologische Grundgedanke liegt darin, erzeugte Wärme vollständig und auch den Strom möglichst vor Ort zu nutzen.

Als Antrieb für den nötigen Stromerzeuger werden Verbrennungsmotoren, d. h. Diesel- oder Gasmotoren, aber auch Gasturbinen verwendet.

Die ersten BHKW, die mit Holzpellets („Biomasse“) betrieben werden können, kommen gerade auf den Markt. Unter 15 kW werden sie auch Mikro-KWK genannt und dienen zur Versorgung von einzelnen Gebäuden.

Der höhere Gesamtnutzungsgrad gegenüber der herkömmlichen Kombination von lokaler Heizung und zentralem Großkraftwerk resultiert aus der Nutzung der Abwärme der Stromerzeugung direkt am Ort der Entstehung.

Der Wirkungsgrad der Stromerzeugung liegt dabei, abhängig von der Anlagengröße, zwischen etwa 25 und 50 %. Durch die ortsnahe Nutzung der Abwärme wird die eingesetzte Primärenergie aber zu 80 bis über 90 % genutzt. Blockheizkraftwerke können so bis zu 40 % Primärenergie einsparen.

Nicht gebrauchter Strom wird gegen Vergütung ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

So erreichen Sie uns in Kiel:

ad fontes Kiel

Tel. : 0431 - 8 95 00 88
Fax : 0431 - 8 95 00 87
Mail : kiel@adfontes.de
Koldingstraße 8, D-24105 Kiel

Aktuelle Meldungen:

Deutliche Erhöhung der Fördermittel für Solarwärmeanlagen zum 01.April 2015

Passend zum Start in die Saison: BAFA verbessert die Förderung für Solarwärmeanlagen und Biomasse - Anlagen Werfen Sie einen Blic... MEHR

Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung steigt auf 26,2 Prozent

Der Bundesverband für Enerige- und Wasserwirtschaft hat seine Berechnungen zur Stromerzeugung in Deutschland für das vergangene Ja... MEHR

ad fontes Projekte vor Ort

Für einen Blick auf diese und andere ad fontes Projekte klicken Sie bitte auf das Bild.